Angst - das ist in den Zeiten von Coronaein sehr präsentes GefühlIch möchte Ihnen aus christlich-therapeutischer Sicht ein wenig Hilfestellung leisten. Zunächst wollen wir die zwei Formen von Angst unterscheiden, die unterschiedlich zu bewältigen sind:Realangst und irreale AngstReale Angst:Wenn sich nichts verändert, wird die Bedrohung  unweigerlich eintreten. Sie liegt unmittelbar bevor.Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bedrohung eintritt, ist mittel bis hoch.Andere ...

​Lesen Sie mehr:

Wolkenengel entdecken Meine Seele verzehrt sich in Sehnsucht nach den Höfen des Herrn. Psalm 84,3 Es gibt so Phasen im Leben, bei dem einen früher, bei dem anderen später, da macht sich eine neue Sehnsucht breit. Sie schleicht durch die Flure unseres Denken und hinterlässt Frühlingsluft, klopft an die Tür des Herzens und lässt es probehüpfen, schenkt uns Sekundenausblicke auf ...

​Lesen Sie mehr:

Frühling – frischbunt für die Seele – in der Uckermark Feiern Sie mit Gott Sein Frühlingsfest: Im Frühling mache ich mich supergern auf zum Pilgern in Brandenburg, also Pilgern direkt von der Haustür aus. Ich bin so voller Lust auf frische Luft, Sonnenschein, Natur, Baumblüte, die Wanderschuhe anziehen und laufen, mit Ihm an meiner Seite: das Festmahl, das absolute Glück ...

​Lesen Sie mehr:

Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal!Vor über einem Jahr habe ich meinen letzten Blogpost fertiggestellt und dann mit dem Versprechen, ab dann jeden Monat zu posten, an meinen Email-Verteiler geschickt. Und was kam dann? Nichts. Autsch! So was sollte man sich eigentlich nicht leisten, macht keinen guten Eindruck, oder? Dumm gelaufen... Vielleicht kennen Sie ...

​Lesen Sie mehr:

Zum Abschluss meiner Pilgertour auf der Via Francigena in Italien habe ich zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit drei Tage in Rom verbracht. Die 7-Kirchen-Wallfahrt und dabei das Besuchen der Heiligen Pforten Roms war mir ein Herzenswunsch. Ganz besonders im Gedächtnis blieben mir die Worte und das Geschehen rund um: “Quo vadis?”, zu Deutsch: Wohin gehst Du, Herr? Diese Frage stammt ...

​Lesen Sie mehr:

Leichtes Gepäck, passend als Reflektion der Urlaubszeit, das soll heute das Thema sein. Inzwischen bin ich hier wirklich Spezialistin und habe durch meine Reisen und ihre Wirkungen auf meinen Alltag viel zu erzählen. Wenn ich mit meinem Rucksack heute für 4, 5, 6 Wochen losziehe, dann trage ich für die ganze Zeit meist weniger als 6 kg auf dem Rücken ...

​Lesen Sie mehr:

Friede sei mit Dir und mit Deinem Geiste. Es gibt viele Handlungsalternativen, mit Problemen, Konflikten, Krankheiten, Hindernissen und Schwierigkeiten umzugehen. Der Königsweg ist das Gute nach dem Brief des Paulus an die Römer, Kapitel 12,21 Lass dich nicht vom Bösen besiegen, sondern überwinde es durch das Gute! Was immer auch geschieht, es liegt an uns, wie wir reagieren. Bleiben wir ...

​Lesen Sie mehr:

4 Wege der Depressionsvorsorge Spätherbst und Winter sind die Zeiten im Jahr, in der viele Menschen in einen Zustand zunehmenender Deprimiertheit verfallen. Das hat zunächst zwei natürliche Gründe, die mit dem jahreszeitbedingten Gehirnstoffwechsel genausoviel zu tun haben wie mit der Seele. Heute möchte ich ein paar irdische wie himmlische Tipps geben, die eigenen Seelenlage in dieser Jahreszeit auf einen guten ...

​Lesen Sie mehr:

Für Christen gibt es auch spezifische Fragestellungen und Entscheidungssituationen zwischen Glaube und Psychologie, in die ein nicht christlich orientierter Psychotherapeut Ihnen nicht unbedingt auf Ihrer Ebene folgen kann. Hierzu ein paar Beispiele, wo christlich orientierte Psychotherapie besonders wirksam ist: Stolpersteine? Oder Trittsteine? Kommunikation mit Gott: Sie ist asymmetrisch und vielfältig und gibt selten eine Richtung vor. Oft hätten wir gern ...

​Lesen Sie mehr:

Unser Leben, unser Tagesablauf unsere Beziehungen sind immer mehr geprägt durch den Einsatz technischer Geräte: Smartphones, Laptops, Social-Media, News-Dienste, Fernseher, Streaming-Dienste. Kontakte und Beziehungen, neueste Nachrichten, Unterhaltung nach Wahl ohne Ende, Ablenkung ist auf Knopfdruck jederzeit erreichbar. Es gibt großartige Apps, die uns unser Leben total erleichtern, die ganze Familie informiert halten, Wissen, das überall verfügbar ist. Toll, aber auch ...

​Lesen Sie mehr: